Warenkorb (0 Kurse)

Aktuelles

Schule des Sehens: Filmforum Höchst

Montag, 9. März 2015
News Schule des Sehens: Filmforum Höchst

Das Kino der Frankfurter Volkshochschule in Frankfurt Höchst

Als kommunales Stadtteilkino in Trägerschaft der VHS Frankfurt präsentiert das Filmforum mit ca. 700 Vorführungen im Jahr den Film als Kunstwerk in seinen inhaltlichen, formalen, historischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen. Spiel- und Dokumentarfilme – darunter auch aktuelle Arthouse-Produktionen – werden in Programmblöcken oder Reihen in Beziehung zueinander gesetzt, um Vergleiche anzustellen und filmgeschichtliche Entwicklungen nachzuvollziehen.

Im Mittelpunkt stehen europäische, lateinamerikanische und afrikanische Produktionen. Zu den Vorführungen gehört oft ein anschließendes Publikumsgespräch in Anwesenheit von Regisseurinnen oder Regisseuren und Schauspielerinnen und Schauspielern. Kontinuierlich zeigt das Filmforum jeweils freitags und sonntags am Nachmittag Kinderfilme im Rahmen des Hessischen Kinderfilmabspielrings.

In Kooperationen mit anderen Einrichtungen werden gesellschaftlich relevante Themen durch das Medium Film reflektiert, sowie Festivals organisiert wie Cuba im Film, Africa Alive, Venezuela im Film, Cine Brasil u.a. 
Seit seinen Anfängen im Jahr 1975 entwickelte sich das Filmforum Höchst zu einer überregional anerkannten Institution der Filmkultur und hat Partner im In- und Ausland.

Einblick in den Vorführraum des Filmforum Höchst

Die Arbeit des Filmforum Höchst wurde seit 1996 bislang jährlich vom Land Hessen mit dem Hessischen Kinokulturpreis für nicht gewerbliche Kinos ausgezeichnet. Im Jahr 2016 wurde das Kino erneut mit dem bundesweit vergebenen Preis des Deutschen Kinematheksverbundes für sein ambitioniertes Programm im Stadtteil Höchst ausgezeichnet, dieses Mal in der Kategorie „Kino das bildet“.

Das aktuelle Abendprogramm, das Programm des Kinderkinos und weiteres Wissenswerte erfahren Sie auf der Webseite des Filmforums Höchst www.filmforum-höchst.de

Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Frankfurt Höchst

Vorstellungsbeginn
Hauptprogramm täglich 18.30 und 20.30 Uhr
Kinderprogramm Fr 14.30 Uhr und So 15 Uhr

Karten-Reservierung unter Telefon 069 212-45714