Warenkorb (0 Kurse)

Aktuelles

Schreibwettbewerb 2017

Mittwoch, 6. Dezember 2017
News Schreibwettbewerb 2017

Bezugspunkt für die Einreichungen zum diesjährigen Schreibwettbewerb der Frankfurter VHS ist das Gemälde von Ernst Ferdinand Oehme „Prozession im Nebel“ von 1928.

Das Gemälde stammt aus der Epoche der schwarzen Romantik und zeigt eine unheimliche Landschaft mit schattenhaften Gestalten, die in ihr wandeln. Unweigerlich zieht einen das Bild in eine ungewisse ängstigende Welt, von der wir ahnen, dass sie sich zwischen Traum und Wirklichkeit bewegt. Materialisiert sich hier die innere Wirklichkeit des Malers? Oder projizieren wir als Betrachtende die Untiefen unserer eigenen Seele, die Beklemmung des Gemüts in die nebelige Landschaft und die Prozession, die im Ungewissen verschwindet? 

Lassen Sie sich von Oehmes Gemälde inspirieren! Spricht Sie das real Dargestellte an? Oder nehmen Sie lieber die atmosphärische Stimmung auf? Führen Sie uns in eine Innenwelt oder in eine Außenwelt?

So geht's

  • Bitte senden Sie Ihren Text oder maximal fünf Gedichte ausschließlich digital als Word-Datei bis zum 15. Dezember 2017 per E-Mail an Miriam Claudi miriam.claudi.vhs@stadt-frankfurt.de
  • Ein Text sollte 10.000 Zeichen inklusive Leerzeichen nicht überschreiten.
  • Vermerken Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift bitte direkt auf dem Text Ihrer Einsendung.

Die VHS prämiert drei Einreichungen mit Kursgutscheinen und einer Veröffentlichung auf unserer Website. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir den Eingang der Beiträge nicht einzeln bestätigen können.

Hier finden Sie die Gewinnerbeiträge 2016 „Wörtertreiben“