Aktuelles

50 Jahre VHS-Kurs „Bewältigung der Umwelt“

News 50 Jahre VHS-Kurs „Bewältigung der Umwelt“

Podiumsdiskussion zum Thema "Selbstvertretung damals und heute" am Dienstag, 7. Mai 2024, 16 bis 19 Uhr, Historisches Museum Frankfurt (Sonnemannsaal)

Die Bewältigung der Umwelt musste für alle möglich sein. Der Meinung waren auch der Aktivist Gusti Steiner und der Journalist Ernst Klee. Sie riefen 1974 den Volkshochschulkurs „Bewältigung der Umwelt“ ins Leben. Menschen mit und ohne Behinderung nahmen ihre Lebenssituation in den Blick. Mit öffentlichkeitswirksamen Protestaktionen, zum Beispiel mit einer Straßenbahnblockade, machten sie auf Barrieren aufmerksam.
Die Kraft und Energie, die aus dieser Bewegung entstand, brachte Steine ins Rollen. Behinderte Menschen als Akteure erwirkten maßgebliche Veränderungen: von zugänglichen Verkehrsmitteln über Neuerungen in der Antidiskriminierungs- und Teilhabegesetzgebung bis hin zur UN-Behindertenrechtskonvention.

In einer Podiumsdiskussion werden die Erfahrungen lebendig. Wir sprechen mit Teilnehmer:innen der damaligen Kurse und Zeitzeug:innen und hinterfragen, was sich seither getan hat und wo heute weiter Veränderungsbedarf besteht.
 
Programm
Podium 16:00 bis 18.00 Uhr.
Anschließend bis 19:00 Uhr Ausklang: Austausch und Gespräche.
Induktive Höranlage
Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache.
Anmeldung (kostenfrei) bitte per Mail an inklusion.vhs@stadt-frankfurt.de oder über die Kursnummer 9800-45 
 
Grußworte:
  • Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, Bürgermeisterin Stadt Frankfurt am Main
  • Danijel Dejanovic, Direktor Volkshochschule Frankfurt am Main
  • Dr. Jan Gerchow, Direktor Historisches Museum Frankfurt

Podium:
  • Georg Gabler, Sozialberater
  • Hannes Heiler, FBAG Frankfurter Behindertenarbeitsgemeinschaft / Selbst e.V.
  • Ulrike Holler, Journalistin, Hessischer Rundfunk
  • Ottmar Miles-Paul, Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben, Kobinet-Nachrichten
  • Christa Schlett, Autorin
  • Annedore Smith, Journalistin
  • Björn Schneider, Selbstvertreterrat Lebenshilfe

Moderation: Katja Lüke

Historisch-wissenschaftliche Einordnung: Dr. Rafael Rössler, German Historical Institute, Washington D.C.
Rap der Projektgruppe „Nur mit uns!“

An dieser Stelle werden wir weitere Information zum historischen Kurs und den Entwicklungen ergänzen. Schauen Sie doch öfter mal auf dieser Seite vorbei.
 
In Zusammenarbeit mit:
Frankfurter Behindertenarbeitsgemeinschaft FBAG, Selbstvertreter-Rat Lebenshilfe, Stabsstelle Inklusion Stadt Frankfurt am Main - Historisches Museum Frankfurt