Warenkorb (0 Kurse)

Aktuelles

Totales Diktat 2020

News Totales Diktat 2020

+++ ENTFÄLLT aus aktuellem Anlass! +++

Hier finden Sie weitere Informationen

 

Der große Diktatwettbewerb für Russischlernende und Muttersprachler/-innen
Sa, 4. April 2020, VHS-Zentrum West (BiKuZ); Eintritt frei

Bereits zum sechsten Mal veranstaltet die Frankfurter Volkshochschule in Kooperation mit dem Verein zur Pflege der russischen Kultur SLOWO e.V. den internationalen Diktatwettbewerb „Totales Diktat“.

Stellen Sie Ihre Russischkenntnisse auf die Probe.

Am Samstag, den 4. April 2020 sind Sie herzlich eingeladen Ihre Russischkenntnisse in einem russischsprachigen Diktat auf die Probe zu stellen; gefragt sind Grammatik, Vokabular, Rechtschreibung und Kulturkenntnisse. Diktiert wird jeweils ein Text für Muttersprachler/-innen und ein kleinerer Text für Russischlernende von Sprachniveau A1/A2 bis C1.

Das Diktat für die Muttersprachler/-innen liest der russische Schriftsteller, Dichter, Publizist, Literaturkritiker und Fernsehermoderator Dmitry Bykov. Bykov ist auch bekannt als Biograf von Boris Pasternak, Bulat Okudzhava, Maxim Gorki und Wladimir Majakowski. 2011 war er Autor des Textes für das Totale Diktat.

Samstag, 4. April 2020, 13.00 – 14.30 Uhr
VHS-Zentrum West (BiKuZ), Michael-Stumpf-Straße 2, 65929 Frankfurt a.M. (Höchst)
Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten: für Muttersprachler/-innen unter Buchungsnr. 4480-50 und für Russischlernende unter Buchungsnr. 4480-51.

Rahmenprogramm am Sa, 4. April 2020

Der Diktatwettbewerb wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Weiter Informationen und Anmeldung unter der jeweils angegebenen Buchungsnummer.

Veranstaltungsort: VHS-Zentrum West (BiKuZ), Michael-Stumpf-Straße 2, 65929 Frankfurt a.M. (Höchst)

  • 9.30 – 12.30 Uhr Bücheraktion: Reservieren Sie bei uns einen Tisch und verkaufen oder tauschen Sie Ihre gebrauchten russischen Bücher, Lehrwerke und CDs. Buchungsnr. 4480-52, € 5/Tisch
  • 10.00 – 11.00 Uhr Workshop: Malen mit Begemoti, für Kinder 6–10 Jahre, Buchungsnr. 4480-54, € 2
  • 10.00 – 12.15 Uhr Workshop: T-Shirt bemalen, für Kinder 12–14 Jahre, Buchungsnr. 4480-55, € 5
  • 10.00 – 11.30 Uhr Lese-Werkstatt: Finden deinen roten Faden, für Jugendliche 12–17 Jahre, Buchungsnr. 4480-56, € 8
  • 10.00 – 12.15 Uhr Lese-Workshop: Lesen und (be)wundern, für Jugendliche, Eltern und Pädagoginnen/Pädagogen, Buchungsnr. 4480-57, € 10
  • 11.30 – 12.15 Uhr Einführung in die russische Teekultur (auf Deutsch), Buchungsnr. 4480-53, € 8
  • 13.00 – 14.30 Uhr Diktat für Muttersprachler/-innen, Buchungsnr. 4480-50
  • 13.00 – 14.30 Uhr Diktat für Russischlernende, Buchungsnr. 4480-51
  • 16.30 – 18.30 Uhr Treffen Sie Dmitry Bykov, Tickets unter www.dmitry-bykov.eu

Information und Anmeldung

Dr. Liliya Karpynska
Telefon: 069 212-38384
E-Mail: liliya.karpynska.vhs@stadt-frankfurt.de

Rückblick 2019

Allein in Frankfurt am Main nahmen am 13. April 2019 mehr als 280 Menschen unterschiedlichsten Alters und Nationalität am Diktat teil und stellten ihr Wissen und Können unter Beweis.

Das Diktat für Muttersprachler las der bekannte russische Schauspieler Dmitry Kharatyan. Der russische Autor Stanislav Chernyshov diktierte den Text für Russischlernende. Der Diktatwettbewerb wurde von einem vielseitigen Rahmenprogramm begleitet.

Die 40 Gewinnerinnen und Gewinner wurden am 25. Mai 2019 im Rahmen der Russischen Bildungs- und Kulturmesse an der Frankfurter VHS mit Preisen ausgezeichnet.

Foto: Totales Diktat 2019 im VHS-Zentrum West (BiKuZ) Frankfurt a.M./Höchst, © Valentina Eltsova

Über „Totales Diktat“

Muttersprachler und Russischlernende treffen sich jährlich an einem Samstag im Frühjahr, um gemeinsam ein russischsprachiges Diktat zu schreiben, ihre Russischkenntnisse zu prüfen und sich auszutauschen. Jedes Jahr beteiligen sich Menschen aus über 500 Städten rund um den Globus an diesem Wettbewerb.

Der Text wird jedes Jahr neu ausgewählt. Im Jahr 2004 begann es mit einem Text von Leo Tolstoj. Später wurden die Texte von modernen russischen Schriftsteller wie Dmitri Bykow, Boris Strugatzki, Zachar Prilepin, Dina Rubina, Andrey Usachev und Alexej Iwanov diktiert.