Warenkorb (0 Kurse)

Aktuelles

Denkend gehen – gehend denken

Mittwoch, 14. März 2018
News Denkend gehen – gehend denken

Neu im Programm Frühjahr/Sommer 2018: Philosophische Spaziergänge

Für viele Philosophen war das Gehen unerlässlich für das Denken. Das bekannteste Beispiel dafür liefert Aristoteles, der in der Wandelhalle, dem „Peripatos“, umherwandelte, im Gehen dachte und unterrichtete. An diese Tradition der Denkbewegung und an das philosophische Gespräch im Dialog möchten die philosophischen Spaziergänge anknüpfen. Im gemeinsamen Gehen soll es zu einem denkerischen Austausch kommen und dabei verschiedene Standpunkte und Perspektiven eingenommen werden. Vorkenntnisse – außer Interesse und Freude am Denken – sind nicht erforderlich.

An drei Sonntagnachmittagen können Interessierte auf diese Weise gemeinsam über Themen sinnieren, auf die es keine endgültige Antwort gibt, Fragen aus unterschiedlichen Sichtweisen umkreisen und der Frage nachgehen, wie Spiel und Kultur zusammenhängen.

Die Spaziergänge werden von Viola Behr geleitet, die Philosophie und vergleichende Religionswissenschaft studiert hat. Diese finden jeweils von 15 bis 17 Uhr statt. Die Teilnahmegebühr von € 10 kann auch am jeweiligen Treffpunkt entrichtet werden.

  • So, 18. März 2018: Was ist Philosophie?
    Was treibt uns Menschen an, über Themen nachzudenken, auf die wir keine endgültigen Antworten finden? Bei diesem ersten philosophischen Spaziergang diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam gehend über die Grundlagen, Eigentümlichkeiten und Schönheiten des philosophischen Denkens in Anlehnung an Sokrates.
    Treffpunkt: Vor dem Haupteingang der VHS, Sonnemannstraße 13; Teilnahmegebühr € 10;
    Anmeldung unter Kursnr. 0810-08
  • So, 15. April 2018: Perspektiven – Standpunkte – Relativismus?
    Auf diesem Spaziergang werden unterschiedliche Standpunkte und Perspektiven eingenommen – zur Stadt Frankfurt, zum Main, zu den Mitspaziergängern, und dabei die Fragen umkreist, was diese unterschiedlichen Standpunkte und Sichtweisen bedeuten – ist alles relativ?
    Treffpunkt: Eiserner Steg, Frankfurter Seite, Mainkai; Teilnahmegebühr € 10
    Anmeldung unter Kursnr. 0810-09
  • So, 13. Mai 2018: Das Spiel – Triebkraft unserer Kulturentwicklung?
    Der Mensch ist ein spielendes Wesen. Das Spiel grenzt sich von der Arbeit ab und ist durch Kreativität gekennzeichnet. Was bedeutet diese Fähigkeit der Menschen zum Spiel? Ist sie nur Menschen eigen und gibt es einen Zusammenhang zwischen der Fähigkeit zu spielen und der Entwicklung von Kultur?
    Treffpunkt vor dem Haupteingang der VHS, Sonnemannstraße 13; Teilnahmegebühr € 10
    Anmeldung unter Kursnr. 0810-10
Kontakt

Christine Göllner
Telefon: 069 212-39837
E-Mail: christine.goellner.vhs@stadt-frankfurt.de