Warenkorb (0 Kurse)

Aktuelles

Literatur und Musik zum Holocaust-Gedenktag

Mittwoch, 24. Januar 2018
News Literatur und Musik zum Holocaust-Gedenktag

Zu Gast: Henryka Tronek – Am 4. Februar 2018 in der VHS Sonnemannstraße 13; Eintritt € 8 (Anmeldung erforderlich)

Im Rahmen des internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (27. Januar) veranstaltet die Frankfurter Volkshochschule ein literarisch-musikalisches Programm.

Zu Gast ist die Musikerin Henryka Tronek. Sie spricht über ihre Mutter Halina Kowalska, eine sehr bekannte Cellistin aus Warschau, die den Holocaust überlebt hat. Begleitend spielt sie einige klassische Stücke auf der Geige. Gelesen wird aus dem Buch „Arie für Violoncello“, in welchem das dramatische Überleben von Halina Kowalska während des Zweiten Weltkrieges beschrieben wird.

Das Gespräch ist in russischer Sprache, die Lesung ist auf Deutsch.

Henryka Tronek, geb. in Warschau, stammt aus einer bekannten Musikerfamilie. Sie war 35 Jahre (1974 – 2009) Erste Geigerin im Radio-Symphonie-Orchester des Hessischen Rundfunks.

Sonntag, 4. Februar 2018, 16 bis 18.15 Uhr
Volkshochschule Frankfurt, Sonnemannstr. 13, Raum 4001, 60314 Frankfurt a.M.
Eintritt: € 8. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an liliya.karpynska.vhs@stadt-frankfurt.de oder buchen online unter der Kursnummer 4480-90

Kontakt

Dr. Liliya Karpynska
Telefon: 069 212-38384
E-Mail: liliya.karpynska.vhs@stadt-frankfurt.de