Warenkorb (0 Kurse)

Aktuelles

Cuba im Film 2017

Montag, 17. April 2017
News Cuba im Film 2017

11. – 20. Mai 2017 im Filmforum Höchst, Frankfurt a.M.

Zum 22. Mal findet in diesem Jahr vom 11. – 20. Mai das Festival Cuba im Film im Filmforum Höchst in Frankfurt statt, das einzige seiner Art in Europa.

In Zusammenarbeit mit dem 3. Welt Haus werden zwölf Spiel- und Dokumentar- sowie elf Kurzfilme präsentiert. Im Rahmen des Festivals wird am 17. Mai der Kurzfilmpreis „Junger Cubanischer Film“ an Yimit Ramírez für seinen Film METAPERROS verliehen.

Als weitere Gäste werden in diesem Jahr Luis Alberto Garcia, „das Gesicht des kubanischen Films“, der gleich in drei Filmen vertreten ist, der Regisseur Lester Hamlet (YA NO ES ANTES) und die junge Regisseurin Patricia Ramos (EL TECHO) erwartet.

Bis auf den neuen Film von Fernando Perez, der auf der Berlinale uraufgeführt wurde, sind alle Filme Deutschland- teilweise Europa-Premieren.

Mit dem diesjährigen Schwerpunkt „Cuba von außen“ wird zurückgeblickt mit Filmen, die zeigen, wie groß das Interesse europäischer und amerikanischer Intellektueller und Filmschaffender in den ersten Jahren der Revolution an der Transformation der kubanischen Gesellschaft war.

Wie immer werden auch diesmal wieder zu Live-Musik die Hüften geschwungen. Auf einer Salsaparty mit der Gruppe Tumbao Cubano.

Die Gäste sowie einige Filme werden im Rahmen einer Tournee des Festivals auch in Hamburg (Kino 3001), Berlin (Babylon), Saarbrücken (Kino 8 ½) und in Weiterstadt (Koki) zu sehen sein.

Ausführliche Filmbeschreibungen und Informationen finden sich unter www.cubafilm.de oder www.filmforum-höchst.de

Über das Festival

Cuba im Film wird veranstaltet vom Filmforum Höchst der Volkshochschule Frankfurt sowie dem 3. Welt Haus Frankfurt und wird gefördert von der Hessen Film und Medien GmbH und unterstützt vom Filmhaus Frankfurt, von Aufblende FOK e.V, Brot für die Welt – EED, dem Kulturamt Frankfurt am Main und Pernod/Havanna Club.

In Zusammenarbeit mit dem International Film Festival Innsbruck, der Muestra Joven ICAIC, dem Filminstitut ICAIC, der Filmschule EICTV in San Antonio de los Baños, dem Instituto Superior de Arte (ISA) und einer Jury aus Filmstudentinnen und -studenten der Rhein-Main Hochschule Wiesbaden.